Projekte sind wie Kinder. Sie liegen uns am Herzen, aber wir wissen nicht genau, was aus ihnen werden wird. Dem Zufall können wir sie natürlich nicht überlassen. Das Wachsen der Projekte mit Aufmerksamkeit und Strenge begleiten − so verstehen wir Projektmanagement.

Sehen wir uns die lateinische Wortherkunft von Projektmanagement aus proiectum, manus und agere an, kommen wir zu der Wortbedeutung „das nach vorne Geworfene an der Hand führen“.

Es geht also um die Realisierung von etwas noch nicht Dagewesenem, etwas Neuem. EIn gutes Projektmanagement ist deshalb tatkräftig, geht mit den Unwägbarkeiten, die in jedem Projekt schlummern, konstruktiv um und ist zielführend.

Konkret bedeutet dies:

  • die Definition des Projektes, seiner Struktur und seiner Teilziele
  • Die Leitung aller Bereiche
  • die Kommunikation mit allen Beteiligten
  • das Einschätzen und Umgehen mit Risiken
  • Konfliktprävention
  • im Fall der Fälle auch das Krisenmanagement
  • Nutzen von Möglichkeiten und ein strategischer Blick für die langfristigen und nachhaltigen Ziele des Projekts