Alle Beiträge mit dem Stichwort ‘Open Content’

re:publica | Rotkäppchen 2.0

In Berlin fand vom 1. bis 3. April 2009 der Medien-Kongress re:publica 09 statt. Kongressthema war der sich ereignende Medienwandel (”Shift happens”). Der Vortrag “Märchen als User Generated Content” stellt das Web 2.0 in eine Reihe kulturhistorischer Shifts, die von der Mündlichkeit über den Buchdruck bis zur Wiederentthronung des Autors/Urhebers reichen. Er analysiert die strukturellen Parallelen zwischen der Märchen-Entstehung und heutigen Modellen der Kollaboration wie Open Source Software und Wikipedia und wagt einen Blick über den Tellerrand der Disziplinen.

“Das Märchen lebt”, auch heute noch. Der beste Beweis dafür sind die Märchenstunden von Björn Grau und Max Winde (zu hören und zu sehen hier und hier), in denen die Blogger/Twitterer/Podcaster Märchen lesen, neuerzählen, auslegen und so die mündliche Tradition der Märchen in den neuen Medien aufs Amüsanteste wiederbeleben.

Der re:publica Vortrag vom 3. April 2009 zum Nachlesen:

Kommentare und Anmerkungen nach dem Vortrag

mehr »