Alle Beiträge mit dem Stichwort ‘Wechselkanal’

Eine kleine Analyse eines Meisterstücks

Zwischen den USA und dem Iran steht es nicht zum Besten, das ist nicht neu. Die Situation erscheint einigermaßen festgefahren, und das seit langem. Wie ist unter diesen Umständen ein Neuanfang möglich? Amerikas Präsident Barack Obama hat die Bühne der Weltpolitik mit dem Versprechen von “Change” also Wandel betreten und nimmt sich nun den Iran vor. Auftakt zu einem möglichen Neuanfang des amerikanisch-iranischen Verhältnisses ist eine Videobotschaft des amerikanischen Präsidenten an das iranische Volk.

Für den Augenblick geht es mir hier nicht um Politik. Es geht um Kommunikation, und wie man mit Kommunikation Dinge bewegen kann. Und um eine kleine Analyse dieses Meisterstücks.

Schauen wir uns an, was hier passiert.

  • Kommunikation ist z.B. Kameraführung. Die Starteinstellung des auch auf YouTube veröffentlichten Videos zeigt den mächtigsten Mann der Welt sitzend auf einem Stuhl. Er erlaubt den Blick hinter die Kulissen, man sieht die Scheinwerfer, das Glas Wasser neben sich auf einem Tisch. Er ist offen, er hat nichts zu verbergen, der Kontext wird transparent. Im Laufe der Videobotschaft zoomt die Kamera an das Gesicht des Präsidenten heran. Die amerikanische Flagge gerät dabei aus dem Blickfeld, der Zuschauer sieht jetzt nur den Menschen Obama, ohne Machtattribute.

mehr »