QR-Code

QR-Codes sind zweidimensionale Strichcodes, die urspünglich in der Logistik der Automobilbranche eingesetzt wurden. Heute werden sie häufig z.B. bei Online-Tickets genutzt.

QR-Codes lassen sich mit entsprechenden Apps für Smartphones einlesen und auch selbst generieren. Die Strichcodes können zu Texten und zu URLs führen. Eigene Inhalte können so einfach und ortsungebunden mit dem QR-Code verknüpft werden − wie ein mobiler Hyperlink in der manifesten Welt. Daten, Informationen und Wissen werden somit vor Ort abfragbar, ob zum Leben August Mackes an seinem ehemaligen Atelier oder zu Objekten einer Ausstellung.

2 Kommentare zu “QR-Code”

  1. Im Museum der Möglichkeiten: The Extension of Art | TEXT-RAUM

    [...] Exponate einfach durch QR-Codes mit offenen und eigenen digitalen Inhalten verknüpft [...]

  2. Im Museum der Möglichkeiten: The Extension of Art | Openmuseum

    [...] Exponate einfach durch QR-Codes mit offenen und eigenen digitalen Inhalten verknüpft [...]

Kommentare