Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut

Projekt: Fachzeitschrift „Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut” | Kunde: Verband der Restauratoren | Redaktion & Projektleitung: Helge David

Projektbeschreibung: Die Fachzeitschrift des VDR (Verband der Restauratoren) erscheint zweimal jährlich. Wir übernehmen seit 2003 die Projektleitung und planen die Produktionsabläufe, arbeiten eng mit der Fachredaktion zusammen, koordinieren die Kommunikation zwischen Autoren, Fachredaktion und wissenschaftlichem Beirat, kontrollieren die Korrektur- und Layoutphase und begleiten das Projekt bis zum Druck.

Die Fachzeitschrift des VDR

Die Fachzeitschrift des VDR

Verband der Restauratoren e.V. (VDR): VDR Beiträge.

Ankündigungstext für das Verlagsprogramm Schnell + Steiner:

Die „Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut” vereinen in der aktuellen Ausgabe 1|2011 neun Fachartikel aus der Breite der restauratorischen Fachgebiete. Die historische Spannweite reicht dabei von der Bergung eines urgeschichtlichen Brunnens bis zur Restaurierung von technischem Kulturgut der jüngsten Vergangenheit. Die Fragestellungen der einzelnen Beiträge gehen sowohl „intangible values” als auch ganz konkreten Anwendungen in der restauratorischen und denkmalpflegerischen Praxis nach. Ein Interview mit Heinz Althöfer setzt die Beitragsreihe zur Oral history in der Fachzeitschrift des VDR fort.

Den Auftakt der Frühjahrsausgabe bildet ein Beitrag, der sich mit der Neueinrichtung der in den 1980er Jahren wieder aufgebauten Berliner Nikolaikirche und der damit verbundenen Frage zum Umgang mit dem Fragment beschäftigt. Zwei folgende Beiträge haben ebenfalls einen architektonischen Bezug. Das Weydinger Treppenhaus, Zeugnis klassizistischer bürgerlicher Wohnkultur, wurde mehrfach transloziert. Fragmente seiner pompejanisierenden Wanddekoration warten auf ihre Restaurierung. Eine weitgehend erhaltene Architektur von Hans Scharoun wird in der Dokumentation zum Hans Bonk in Potsdam anhand von Originalplänen vorgestellt. Es folgen kunsttechnologische Beobachtungen zur Nutzung tierischer und pflanzlicher Fasern in Kitt- und Grundiermassen der Holztafelmalerei und -plastik. Der anschließende Beitrag berichtet über den Transport und die Restaurierung eines großformatigen Gemäldes von Fritz Winter aus dem Jahr 1955. Im Interview blickt Heinz Althöfer auf eine ganze Epoche Restaurierungsgeschichte, seine Begegnungen mit zeitgenössischen Künstlern und seine Zeit als Leiter des Restaurierungszentrums in Düsseldorf. Beiträge zur Blockbergung eines neolithischen Baumbrunnens und zum Einsatz von Epoxidharzschäumen in der Restaurierung von Kerngalvanoplastiken folgen. Im zweiten Teil des Beitrags zur Restaurierung von Technischem Kulturgut (Teil 1 in VDR-Beiträge 1|2010) wird die Konzeptfindung dargestellt und an Beispielen gezeigt, wie eine konkrete Umsetzung erfolgen kann. Drei Rezensionen zu aktuellen Fachbüchern schließen Band 1|2011 der VDR-Beiträge ab.

  • Fachbeiträge zu aktuellen Themen und Berichte über Entwicklungen und Restaurierungsprojekte, jeweils mit zahlreichen Farbabbildungen illustriert
  • Die Autoren aus dem In- und Ausland sind Restauratoren und Fachleute anderer wissenschaftlicher Disziplinen

Verlag Schnell + Steiner

  • Weitere Informationen zum Verband der Restauratoren (VDR) unter: www.restauratoren.de
  • Stichworte: , ,

    Kommentare