Sabria David ist – mit Benedikt Köhler und Jörg Blumtritt – Autorin des Slow Media Manifestes, das sich für die Entwicklung medienübergreifender Qualitätskriterien einsetzt. Theorie und Praxis des Slow Media Ansatzes für nachhaltige Medien erscheinen in Form von Essays auf dem Blog www.slow-media.net

Auf Konferenzen hält sie Vorträge zu den Themen Medienwandel, mediale Nachhaltigkeit, Kommunikation und Slow Media.

Beyond Slowness in the Cinematic Image, 2nd July 2012, Royal Melbourne Institute of Technology, RMIT, Melbourne, Australia

Wikipedia Academy, member of the academic programme committee, 29. Juni- 2. Juli 2012, Berlin

Splatter in der Spinnstube“, re:publica 2012, Berlin

Podiumsdiskussion “Zwischen Kunst und Kommerz”, Alumni Tag 17. März 2012, Internationale Filmschule Köln

Panel “Erfolgreiche Frauen in den Medienbranchen“, Medienfrauen NRW, 6. März 2012, Köln.

Vortrag “Neue Erzählmodelle und diskursive Formate”, Themenwoche Digitale Medien der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, 24.02.2012, Hamburg

DESIGNSDISCUSSION Krefeld, Hochschule Niederrhein Fachbereich Design, 24. November 2011, Krefeld

Web 2.0 als Chance und Herausforderung für politische Bildung, AKSB-Jahrestagung (Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke), November 2011, Stuttgart

Sustainable Communication, 2011, Aarhus, Dänemark

medienforum.nrw 2011, Köln

Travel Industry Club, 2011, München

re:publica 2011, Berlin

Les Assises du Journalisme 2010, Europarat, Strasbourg

Forum Zukunft des Börsenvereins, Frankfurter Buchmesse

Literaturhaus, Köln

Ein kritischer Standpunkt, Wikipediaforschungskonferenz, Leipzig

medienforum.nrw 2010, Köln

Slow Media Camp, Böblingen (in Kooperation mit Hewlett Packard)

Alternde Avantgarden, Universität Lüttich, Belgien

re:publica 2010, Berlin

Tagung Deutscher Journalisten Verband, Bonn

stARTconference, Duisburg

re:publica 2009, Berlin

Stichworte: , , , , ,

Kommentare