Die Zuckerbäckerin

méli mélo de sucre

méli mélo de sucre

_ Portrait _

Claire Vincent lebt in Frankreich, zwischen Paris und Orléans, in einem Château aus der Frührenaissance. Es hat einen Turm, sehr dicke Mauern und einen sechs Meter weiten Kamin aus Granit. Die andere Hälfte des Schlosses wird von einem Bauern bewirtschaftet, im Hof leben Gänse und den Winter verbringen sie in einem 5-Meter-Radius um das Kaminfeuer, weil solche Räume einfach nicht heizbar sind. Die Kapelle des Schlosses hat sie zu ihrem Büro gemacht. Dort und in der danebengelegenen Werkstatt ist das Herz ihres Unternehmens BELLE DE SUCRE.

Claire obscur

Claire obscur

Sie hat Zucker zu ihrem Werkstoff gemacht und stellt in aberwitziger Handarbeit Schmuck- und Genussstücke aus einem Grundnahrungsmittel her, das aus ernährungsphysiologischer Sicht eher verpönt ist. Und dennoch: Der Stoff aus dem die Träume sind. Sie hat für Paul Smith und Air France Zucker gemacht, für Hermès Schaufenster gestaltet und entwirft alles selbst, von der Verpackung bis zum Verkaufsdisplay.

Eigentlich ist das alles zu schön, um wahr zu sein. Aber jedesmal, wenn man mit ihr zusammen ist, der Zucker-Artisanin, dieser unerbittlichen Partisanin des Schönen, dann stellt man verwundert fest: Es ist wirklich echt. Sie ist wirklich so. Sie ist ein bisschen verrückt. Aber sie hat Humor. Und sie ist wahnsinnig nett.

Vorbild: historische Pâtisserie-Formen

Vorbild: historische Pâtisserie-Formen

Werkzeuge

Werkzeuge

Zucker-bekrönter Leuchter im Château

Zucker-bekrönter Leuchter im Château

Stichworte: , , , ,

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um zu kommentieren.